Endspurt 2019 - vier Konzerte! 2020 ist unsicher


Für 2019 stehen noch vier sehr schicke Konzerte in unserem Kalender. Beginnend an Halloween, dem 30.10.2019, mit SAINT LILLY, BREAKPOINT NINE und RENTO KILL. Im November freuen wir uns gleich auf zwei Konzerte mit teilweise "alten Bekannten".


Und zwar ein FOLK-ROCK-KONZERT mit SVENSON, TIM MAHN und STENZ am 15.11.2019 und zum Welt-Aids-Tag ein Konzert mit JAIL JOB EVE, THE ANT EMPIRE und CHRISSES am 30.11.2019.

 

Das letzte Konzert des Jahres findet am Freitag, dem 13.12.2019 mit EL CAMINO, THE MORTIS und PUNX N POETS statt. Noch einmal Breitseite!

 

Für 2020 haben wir zunächst die Planungen eingestellt. Leider waren die Besucherzahlen in diesem Jahr nicht ganz so hoch, wie sie für die Kalkulation sein müssten. Insgesamt waren pro Konzert um die vierzig Besucher in der Packhalle, aber erst ab fünfzig/sechzig Besucher rechnet sich ein Konzert finanziell, bzw. halten sich Kosten und Einnahmen die Waage. Und wir reden hier von einem kleinen Club, dessen Mitarbeiter EHRENAMTLICH arbeiten und die Kosten im Vorfeld so oder so möglichst gering kalkuliert sind.
 

Nach dem letzten Konzert 2019 müssen wir also ein Gesamtfazit ziehen und dann nüchtern schauen, in welcher Form die Konzerte in 2020 fortgeführt werden können!
 
Betonen möchten wir, dass es uns nicht darum geht, die Packhalle jeden Monat voll zu haben, denn dann müssten wir ein gänzlich anderes Programm fahren. Jugendkulturarbeit heißt auch immer Nischenarbeit, Plattform für unbekannte Künstler/Bands bieten und als Zielgruppe alle Altersgruppen ansprechen. Dies wird oft verkannt und sollte aber doch berücksichtigt werden. Eine Party für Jugendliche mit möglichst vielen Gästen ist nicht der Inhalt von Jugendkulturarbeit und geht auch am Konzept der Jugendpflege vorbei.
 

Natürlich versuchen wir irgendwie auch 2020 gute Konzerte auf dem Hümmling anzubieten, aber derzeit müssen wir erstmalig über die Kalkulation und Machbarkeit nachdenken.

 

Ihr könnt uns aber nicht nur durch einen Besuch unterstützen, sondern auch Plakate verteilen, unsere Events/Hinweise in den sozialen Netzwerken teilen und ordentlich Werbung machen. Mögen die Besucherzahlen etwas ansteigen und unsere derzeitigen Sorgen schnell verfliegen! Ergänzend sei erwähnt, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten bereits viel Werbung machen (50 Plakate pro Konzert, Presseartikel und digital), aber die Jugendkulturarbeit nur ein Bruchteil unserer Arbeit darstellt und mehr unsererseits (also großräumiger plakatieren) nicht möglich ist.

 

Die Arbeit in der Packhalle ist für alle, sowohl Hauptamtliche und natürlich den Ehrenamtlichen, eine Herzensangelegenheit! Wir machen das sehr gerne und stecken sehr viel Energie, Zeit und Herzblut in die Packhalle und unseren Konzerten... So schnell werden wir auch nicht aufgeben, aber am Ende des Tages muss die Kalkulation halbwegs stimmen. Wir hoffen darauf, dass ihr uns versteht, womöglich unterstützt und sofern möglich bei den kommenden Konzerten in der ersten Reihe steht!
 

Wir freuen uns so oder so auf die nächsten Konzerte und auf EUCH!!!

 


 

 

      
 


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
9 plus 7  =